Agnihotra

Wir führen mit unserem Feuerkreis regelmäßig Agnihotra Feuer für Mutter Erde durch. Zusätzlich finden längere OM Tryambakam Homa-Feuer zu bestimmten Anlässen (Vollmond, Tag-und-Nacht-Gleicht, Sommer- und Winer-Sonnenwende, ...) durch.

Durch die hohe Energie, die bei diesen vedischen Feuertechniken erzeugt wird, ist eine Reinigung der Erde, der Luft und des Wasser möglich. Gleichzeitig kann die Gesundheit von Menschen, Tieren und Pflanzen gefördert werden. Außerdem ist es durch diese Feuerrituale möglich, das Wetter zu harmonisieren und das ökologische Gleichgewicht wieder herzustellen.

Während dieser Feuerrituale werden bestimmte vedische Mantren gesungen, die in Resonanz mit dem Biorhythmus stehen. Auch die Substanzen, die bei den Feuern abgebrannt werden, haben eine tiefe Bedeutung.

 

Wir führen nicht nur Agnihotra Seminare durch, sondern zeigen den "Neulingen" bei den Feuerkreis Treffen auch direkt, wie sie selbst Agnihotra Feuer durchführen können. Dieses ist ganz leicht zu erlernen und durchzuführen.

(Mehr dazu finden man auch auch in meinem praktischen Erheilungsbuch.)

Agnihotra-Feuer werden zu Sonnenaufgang und Sonnenuntergang durchgeführt und verstärken die heilsame Wirkung für Mutter Erde.

 

Wir unterstützen durch unseren Agnihotra Feuerkreis seit einigen Jahren die kranken Eichen in Bad Homburg.

Die Fichten in unserem Stadtwald sterben durch die Trockenheit und sind massiv von Borkenkäfern befallen. Um die Buchen steht es auch schlecht. Die Eichen halten sich noch gut, haben die Trockenheit der letzten zwei Jahre am besten weggesteckt. Aber es nur noch eine Frage der Zeit, bis sie der Trockenheit und möglicherweise den Borkenkäfern ebenso zum Opfer fallen. Unser Förster sieht den Zustand des Waldes sehr kritisch und glaubt nicht, dass die 1817 gepflanzte Luthereiche langfristig noch zu retten ist. Alle Bäume gingen im Wald durch den Klimawandel kaputt. Und es sind keine Setzlinge zu bekommen, da das Problem in ganz Europa besteht. 

Wir planen längere Om Tryambakam und Vyahruti Feuer am Grillplatz durchzuführen, so weit dies möglich ist und suchen hierfür Verstärkung.

Es wurden bei Borkenkäferbefall mit Agnihotra und Homa Feuern Erfolge erbracht, dafür sind aber mehrere Agnihotra Feuer und zusätzliche Om Tryambakam Feuer über mehrere Stunden nötig.

Man kann durch Yagna Feuer das Mikroklima vor Ort ändern und harmonisierend auf das Wetter einwirken. Durch das uralte Vyahruti Mantra, das hierbei gesungen wird,  kann besonders das Wetter harmonisiert und auf Wolken Einfluss genommen werden. Es wurde beobachtet, dass nach diesem Feuer ein "nährender Regen" auftrat. In Indien wird dieses Vyahruti 12 Stunden durchgeführt. Es wird empfohlen das Feuer mindestens 4 Stunden brennen zu lassen und dabei das vedische Vyahruti Mantra zu singen, was wir gemeinsam auf den Buschwiesen schaffen könnten. In den besten Zeiten unseres Agnihotra Feuerkreises brannte unser Om Tryambakham Feuer 16 Stunden in meinem Praxisgarten.

Heile die Atmosphäre, dann heilt die Atmosphäre auch dich.

Mehr dazu auch in meinen Erdheilungsbüchern.

Ort:

In meinem Praxisgarten oder
Grillplatz Buschwiesen, Zum Forstgarten, Bad Homburg


Die Feuerkreis Treffen finden bei Trockenheit, Sturm oder Waldbrandgefahr nicht auf  auf den Buschwiesen statt!

Der Feuerkreis findet in meiner Praxis auch bei Regen statt. Es ist ein überdachter Agnihotra Platz vorhanden.

 

Nächste Termine:

31. Dezember 2019 um 15:30 Uhr auf den Buschwiesen.

 

Mitzubringen:

Wetterfeste Kleidung
Eigenes Agnihotra Zubehör (wenn vorhanden)

 

Zusätzlich auf den Buschwiesen:

Decke
Taschenlampe (wenn möglich)


 

Kosten:

auf Spendenbasis bei Veranstaltungen in meiner Praxis (Spenden werden für den Kauf von Ghee, Agnihotra Dhoop, verwendet, ...)

 

Uhrzeit:

zu Sonnenuntergang oder nach Angabe.

Agnihotra Feuer in meinem Praxisgarten während meiner Despacho Zeremonien (finden statt sofern keine zu starke Trockenheit herrscht.)

21. Dezember 2019 zur WinterSonnenwende