Häkelschnecken

Wir beteiligen uns mit unserem Häkelkreis ehrenamtlich an der Aktion Häkelschnecken für Kinder mit Cochlear Impantat und treffen uns hierfür auch zur "Nacht des Häkelns".

Die HNO-Klinik & DHZ, Medizinische Hochschule Hannover hat vor über drei Jahren damit begonnen, tauben Kindern, die in der Klinik ein Cochlea-Implantat (Gehörschnecke) erhalten, eine kleine Häkelschnecke zu schenken - als Tröster, Freund und Wegbegleiter in die Welt des Hörens.
Wir haben dazu beigetragen, dass sich die liebevoll gehäkelten Schnecken weiter in Deutschland verbreiten und damit auch Kindern in anderen Kliniken und Reha Zentren ein solches Trösterchen bekommen.

Seit 2 Jahren häkeln wir Schnecken für den Cochlear Implant Verband Hessen Rhein-Main e. V. und das Cochlear Implant Centrum in Friedberg (CIC).


Unsere Häkelschnecken für CI Kinder ziehen inzwischen noch weiter in die Welt. So haben wir eine kleine Herde zu tauben CI Kindern nach Argentinien verschickt. Einige Schneckchen haben umgebucht und möchten als Trösterchen in die Uniklinik in Frankfurt am Main. Die frisch operierten kleinen CI Kinder im Hörzentrum der Uniklinik Frankfurt möchten dort auch gerne eine Häkelschnecke bekommen. Gemeinsam schaffen wir es, auch die Augen dieser kleinen Mäuschen zum Strahlen zu bringen.
Das Häkeln der Schnecken ist nicht schwer, wir helfen gerne dabei. Das Wenige, was zum Schneckenhäkeln (Lernen) benötigt wird, ist ein wenig Geduld, Zeit und zwei Hände mit Herz.

 

Termine und mehr zur Häkelnacht und Termine gibt es auf dieser Seite.

 

Falls jemand an diesen Häkelveranstaltungen nicht dabei sein kann, die Aktion aber trotzdem unterstützen möchte, kann er/ sie auch sehr gerne selbstgehäkelte Schnecken bei uns abgeben, die wir mit unserer Schneckenherde dann an die Klinik bzw. den Cochlear Implant Verband weiterleiten werden. Wollspenden sind auch herzlich Willkommen

Und hier gibt es die Häkelanleitung.

 

Wichtig ist es, keine losen Augen an die Schnecken anzunähen, sondern das Gesicht nur zu sticken. Da die Trösterchen meist an sehr kleine Kinder im Alter von etwa 1 bis 2 Jahren verschenkt werden. Die Operation muss so früh erfolgen, da die Gehirnfunktionen sonst nicht mitwachsen würden.